In entspannter Atmosphäre sitzen die Zuhörer bereits auf den Stühlen, die  Sonja und Hauke Harder, die Inhaber der Buchhandlung Almut Schmidt, nach Feierabend bereitgestellt haben.

Es wird geplaudert und gelacht, einige studieren aufmerksam die Liste der Bücher, die Herr Harder uns im Laufe des Abends kurz vorstellen und näher bringen möchte. Man spürt sofort den guten Kontakt, den die Harders zu ihren Kunden pflegen, egal, ob alt oder jung.

Die Buchvorstellung, von der Herr Harder immer wieder betont, dass er keinen Front-Vortrag halten möchte, sondern an der wir uns mit Fragen, Kommentaren und eigenen Meinungen gerne beteiligen sollen, vergeht wie im Flug. Obwohl Herr Harder um die 30 Titel vorstellt,  wird das Zuhören nicht langweilig. Abwechslungsreich werden die Inhalte der Neuerscheinungen umschrieben, jedoch so, dass die Spannung erhalten bleibt, und die Lust am Lesen geweckt wird. Teilweise erzählt Herr Harder uns auch etwas über das Leben der Autoren, damit man einen noch besseren Bezug zum jeweiligen Buch bekommt.

Wir hatten Glück: Einer der Autoren war sogar persönlich anwesend, und hat Herrn Harder bei der Vorstellung seines Werkes vertreten. Nach der Inhaltsangabe folgt oft ein kurzer Vergleich zu anderen, vielleicht schon bekannten Büchern, sodass ich schnell entscheiden kann, ob das Buch etwas für mich ist. Die Spanne der Neuvorstellungen ist weit gefasst: Kinder-, Jugend- und Kochbücher, Romane, Krimis und Science-Fiction – für jeden ist etwas dabei. Wer diese Veranstaltung jetzt leider verpasst hat: Frau und Herr Harder sind bereits eifrig am Schmökern, um bald die Neuerscheinungen des Herbstes vorstellen zu können.

Und wem selbst das noch zu lange dauert: Auf der Homepage http://www.buchhandlung-almut-schmidt.de/ finden Sie weitere Termine zu verschiedenen Veranstaltungen. Ansonsten können Sie auch einfach im Geschäft vorbeischauen und sich selbst ein Bild machen von der Buchhandlung am Leuchtturm – nördlich des Kanals.